Unsere Geschichte am Fuss des Aletschgletschers

1956

Grundüngsjahr

Arnold und Louise Walker-Tichelli wagen den Schritt in die Selbstständigkeit und gründen an der Gliserallee 37 in Brig-Glis ihr eigenes Unternehmen.

Kunden erster Stunde waren die Grossbaustellen des Kraftwerkbaus Grand Dixence und Mattmark sowie unabhängige Detaillisten und einige Hotels und Restaurants in der Region Brig, Aletsch, Goms.

1960 & 70er

Das Wallis als Feriendestination

Gäste aus Nah und Fern entdecken immer mehr das Wallis als Feriendestination. Zuerst vermehrt im Sommer als Bergsteiger-Eldorado dann in den 1970er Jahren entwickelt sich mit den Bergbahnen immer stärker der Wintertourismus.

Viele neue Hotels und Restaurants entstehen. Es herrscht im Walliser Tourismus eine Art Goldgräberstimmung. Eine optimale Ausgangslage für den Jungunternehmer Arnold, seinen Familienbetrieb den wachsenden Bedürfnissen anzupassen und auszubauen.

1969

Übernahme der Brasilona SA in Martinach

Arnold Walker diversifiziert sein Unternehmen und ergänzt das Angebot mit Comestibles, Fleisch- und Tiefkühlwaren. Mit dem Standort Martinach baut er auch sein Kundennetz in dem französischsprechenden Kantonsteil aus.

1972

Walker geht über die Landesgrenzen

Arnold Walker wagt den Schritt ins Ausland und lässt in Frankreich einen Raclettekäse herstellen, der ganzjährig immer dieselbe Qualität aufweist und der garantiert schmilzt.

Der Slogan «där schmelzt dä güöt» und der Raclette Walker France sind geboren.

1978

Walker ist der erste Botschafter für Raclette in der Schweiz

Als erster privater Käsehändler wirbt Arnold Walker schweizweit im Fernsehen und in der nationalen Presse für seinen Raclettekäse Walker France «där schmelzt dä güöt». Damals ein no go für die nach planwirtschaft geführte Käseunion und die staatlich subventionierten Milchverbände. Dank dieser Werbung wurde die Mahlzeit "Raclette" über die Walliser Kantonsgrenzen hinaus bekannt und beliebt.

Walliser Raclettekäse

1981

Gründung der Aktiengesellschaft Arnold Walker AG

1984

Eintritt von Alexander Walker, Sohn von Arnold und Louise Walker-Tichelli in das elterliche Unternehmen

Alexander tritt bereits mit 20 Jahren dem Familienunternehmen bei. Mit viel Tatendrang und neuen Ideen ebnet er den Weg für einen erfolgreichen Generationswechsel und eine vielversprechende Zukunft.

1987

Kauf der Josi AG Zermatt

Die Marktpräsenz in Zermatt wird immer wichtiger. Um diesen strategisch wichtigen Markt optimal zu bedienen bedarf es einer Präsenz vor Ort.

Die Familie Walker erwirbt die Aktien der Josi AG Zermatt von Ernst-Peter Josi aus Interlaken.

Einerseits steigt dadurch die Familie Walker in den Detailhandel ein (Käsefachgeschäft); andererseits dient dieses Sprungbrett um die lokale Gastronomie verstärkt und verbessert zu bedienen.

1996

Eröffnung der Bergkäserei Aletsch-Goms

Nach langen Verhandlungen mit den Behörden eröffnet im Dezember 1996 die Familie Walker ihre eigene Käserei am Standort Bitsch. Die erste Käserei im Kanton Wallis, welche ohne Gelder der öffentlichen Hand in Betrieb genommen wird.

72 Milchproduzenten aus dem Goms und Aletschgebiet liefern ihre Berg- und Alpenmilch an die Käserei.

Dank dem bestehenden Kundennetz und der gleichmässigen und guten Qualität is(s)t der Raclette- und Bergkäse Aletsch bald einmal in aller Munde.

1999

Übernahme der Einzelfirma Imhasly Früchte Gemüse in Fiesch

Der Trend von Frischprodukten hält in den Gastronomieküchen Einzug.

Um hier den Anschluss nicht zu verpassen, übernimmt die Familie Walker die Einzelhandelsfirma Imhasly Früchte Gemüse in Fiesch.

2000

Übernahme der Früchte Gemüse Firma Bianchi&Daniele und Gründung der Aktiengesellschaft Bianchi Früchte Gemüse AG

Der Platzhirsch im Oberwallis im Warensegment Früchte Gemüse sucht eine nachhaltige Lösung für seine Handelsfirma und nimmt Kontakt mit der Familie Walker auf.

Nach erfolgreicher Verhandlung wird am 07.04.2000 die Bianchi Früchte Gemüse AG gegründet.

Im gleichen Jahr kann die Geschäftsräumlichkeit der ehemaligen Früchte Gemüse Firma Dulio-Cerutti in Gamsen durch die Familie Walker erworben werden.

Die neue Aktiengesellschaft Bianchi Früchte Gemüse bezieht die erworbenen Geschäftsräumlichkeiten in Gamsen.

2001

Gründung der Imhasly Gastro AG in Zermatt

Zermatt entwickelt sich zu einem wichtigen Markt für Walker. Die Familie Walker übernimmt den lokalen Mitbewerber und gründet die Imhasly Gastro AG mit ihrem Gründer und Geschäftsführer, Norbert Imhasly.

Vier Jahre später wird die Imhasly Gastro AG in die A.Walker Gastro-Service AG umfirmiert.

2008

Aufbau und Integration eines neuen ERP Software

An den Standorten Bitsch, Martinach und Zermatt wird die neue ERP Software der Firma Opacc erfolgreich in die Ablauforganisation eingeführt

Übernahme des Kundenportfolio Ober- und Mittelwallis von der Transgourmet Schweiz AG

Transgourmet Schweiz AG sucht mit der Familie Walker nach einer Lösung für den Belieferungsmarkt Ober- und Mittelwallis.

Nach intensiven Verhandlungen, Vorabklärungen und Machbarkeitsanalysen übernimmt die Arnold Walker AG am 01.08.2008 rund 500 Gastronomiekunden von Transgourmet.

Dadurch kann Walker sein Warensortiment und seine Marktpräzens weiter ausbauen.

Zu diesem Zweck wird das Betriebsgebäude in Bitsch gegen Osten ausgebaut und erweitert.

Für die Transgourmet-Plattform in Zermatt wird eine eigene Aktiengesellschaft, Howag Gastroservice AG, gegründet.

Unternehmerpreis «Prix Sommet»

Die Arnold Walker AG gewinnt den renommierten Unternehmerpreis der UBS «Prix Sommet»

Swiss Cheese Award

Im selben Jahr gewinnt die Bergkäserei Walker mit dem beliebten Bergkäse Aletsch Grand Cru den renommierten Swiss Cheese Award.

2011

Umbau und Neueröffnung Walker Shop in Bitsch

Im Herbst 2011 wird der Walker Shop in Bitsch in einem neuen Kleid eröffnet.

Jacqueline Walker-Lauber übernimmt die Leitung des neuen Walker Shop und führt ihn mit viel Herzblut zum Erfolg.

2012

Zertifizierung ISO 9001, ISO 14001, BRC

Unsere Arbeit lassen wir durch die Norm ISO 9001 für Qualität und ISO 14001 für Umwelt zertifizieren.

Zugleich erreichen wir die Zertifizierung BRC (British Retail Consortium) für die Produktion, Reifung und Verpackung unserer Käseprodukte.

2013

Bianchi Früchte Gemüse AG wird in den Standort Bitsch integriert

Das Betriebsgebäude in Bitsch erlebt eine weitere Ausbauphase gegen Osten.

Ausgestattet mit modernsten Kühl- und Befeuchtungstechnik bezieht im Frühjahr 2013 die Bianchi Früchte Gemüse AG ihren neuen Standort in Bitsch.

Fusion A.Walker Gastro-Service und Howag Gastroservice AG in die Walker Zermatt AG

Die beiden Aktiengesellschaften in Zermatt werden zu einer juristischen Person, Walker Zermatt AG, zusammengeführt und unter eine operative Leitung gestellt.

2017

Markterweiterung Deutschland und Zertifizierung IFS

Unser Bergkäse Aletsch Grand Cru wird in Deutschland eingeführt und schon im ersten Jahr zu einem grossen Verkaufserfolg.

Der deutsche Handelspartner wünscht, dass die Bergkäserei und der Verpackungsbereich nach dem globalen Standart für Lebensmittelsicherheit IFS (International Featured Standard Food) auditiert und zertifiziert wird.

Die Geschäftsleitung mit dem Qualitäts-Team packt diese Herausforderung an und nimmt mit Stolz Ende 2017 das angestrebte Zertifikat IFS von der Auditstelle entgegen.

2018

Die dritte Generation tritt an

Nicolas Walker startet im Juli seinen Weg in die dritte Generation der Unternehmerfamilie Walker.

Wir gehen online

Aufbau und Start in das moderne Zeitalter mit unserem Online-Shop Vallis Delicia.

www.vallisdelicia.ch

2019

Markterweiterung Österreich, Ungarn und Slowenien

Mit Stolz beliefern wir im Herbst/Winter Halbjahr die wichtigste Handelskette in Österreich, Ungarn und Slowenien mit Raclette du Valais AOP.

2020

Umstrukturierung der Aktiengesellschaften

Die Aktiengesellschaften Brasilona SA (Martinach) und Bianchi Früchte-Gemüse AG (Bitsch) werden in die A.Walker AG (Bitsch) integriert.

Die Walker Bergkäserei, bis dato als eigenständige Betriebsteil der Arnold Walker AG geführt, erhält eine eigene juristische Person und heisst neu Walker Bergkäserei AG.

Über die Produktions- und Handelsgesellschaften setzen wir eine Holdingstruktur mit dem Namen Walker Aletsch AG